search

    Datenschutzerklärung

    Unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte – Informationen nach Art.13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
    Diese Datenschutzhinweise gelten für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Webseite und den zugehörigen Unterseiten, wenn Sie uns auf unserem Firmengelände besuchen oder wenn Sie mit uns in anderer Form Kontakt aufnehmen.

    Die Scheidt & Bachmann GmbH (nachfolgend „wir“ oder „Scheidt & Bachmann“) nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie Scheidt & Bachmann diesen Schutz gewährleistet und welche Arten von Daten zu welchem Zweck verarbeitet werden.

    I. Allgemeines

    1. Verantwortlicher der Datenverarbeitung
    Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:

    Scheidt & Bachmann GmbH, Breite Straße 132, 41238 Mönchengladbach; Telefon: +49 2166/266-0; Fax: +49 2166/266-375; E-Mail: info@scheidt-bachmann.de

    2. Datenschutzbeauftragter:
    Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter den folgenden Kontaktdaten:
    Scheidt & Bachmann GmbH, Datenschutzbeauftragter, Breite Straße 132, 41238 Mönchengladbach; Telefon: +49 2166/266-839; Fax: +49 2166/266-254; E-Mail: datenschutzbeauftragter@scheidt-bachmann.de

    3. Welche Daten aus welchen Quellen verarbeiten wir?
    Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die Sie uns freiwillig überlassen oder die im Rahmen der Nutzung eines Service, wie unserer Webseite oder der SWAP-App anfallen.
    Weitergehende Informationen hierzu finden Sie in den Abschnitten II. bis V.

    4. Zu welchem Zweck verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?
    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den einschlägigen Regelungen zum Datenschutz, insbesondere der DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), zu verschiedenen Zwecken. Grundsätzlich kommen als Zwecke der Verarbeitung in Betracht: Die Verarbeitung zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und/oder aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

    Weitergehende Informationen hierzu finden Sie in den Abschnitten II. – V.

    5. Wer bekommt meine Daten?
    Von uns eingesetzte und im Auftrag tätige Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter, vgl. Art. 4 Nr. 8 DSGVO) können personenbezogene Daten erhalten. Wir nutzen die folgenden Auftragsverarbeiter bzw. Kategorien von Auftragsverarbeitern:

    • IT-Dienstleister
    • Gruppengesellschaften
    • Google Inc.

    Zudem geben wir Ihre personenbezogenen Daten an Gruppengesellschaften, die personenbezogene Daten teilweise auch in eigener Verantwortlichkeit verarbeiten (sog. Verantwortliche, vgl. Art. 4 Nr. 7 DSGVO), weiter.

    6. Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer
    In Fällen, die in den Abschnitten II. bis V. dargestellt sind, übertragen wir Ihre personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) an die folgenden Empfänger in Drittländern:

    • Gruppengesellschaft in Russland, Schweiz, Tunesien, Israel, USA und Kanada

    Bezüglich aller Empfänger haben wir geeignete Garantien (Standarddatenschutzklauseln nach Art. 46 Abs. 2 DSGVO) implementiert, um die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten zu garantieren. Sie können eine Kopie dieser geeigneten Garantien anfordern. Wenden Sie sich hierzu bitte an die im Abschnitt I unter Ziffer 1 und 2 benannten Stellen.

    7. Aufbewahrung von Daten
    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie es zur Erfüllung des jeweiligen Verarbeitungszwecks erforderlich ist.

    Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO) ergeben. Diese können bis zu 10 Jahre betragen.

    Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) bis zu dreißig Jahre betragen können, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

    8. Ihre Rechte
    Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Zur Ausübung der vorgenannten Rechte können Sie sich an die im ersten Abschnitt – Allgemeine Informationen unter Ziffer 1 und 2 genannten Stellen wenden.

    Sollten Sie uns eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese jederzeit formfrei widerrufen. Der Widerruf sollte möglichst an die im ersten Abschnitt – Allgemeine Informationen unter Ziffer 1 oder 2 genannten Stellen gerichtet werden.

    Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO). Zuständige Aufsichtsbehörde für Scheidt & Bachmann ist:

    • Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (LDI NRW)

    Zusätzlich haben Sie ein Widerspruchsrecht, das am Ende dieser Datenschutzerklärung genauer erläutert wird.

     

    II. Verarbeitung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Webseite

    1. Cookies
    Um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Die Cookies können beim Aufruf einer Seite an diese übermittelt werden und ermöglichen somit eine Zuordnung des Nutzers. Cookies helfen dabei, die Nutzung von Internetseiten für die Nutzer zu vereinfachen. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihre Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. Persistente Cookies).

    Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bereits gesetzte Cookies können Sie löschen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Webseite eingeschränkt sein.

    Wir verarbeiten die folgenden personenbezogenen Daten bzw. Kategorien von Daten durch den Einsatz von Cookies:

    • Session ID
    • Zeitstempel

    Die Verarbeitung personenbezogener Daten infolge der Verwendung von Cookies erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Zweck der Datenverarbeitung und unser berechtigtes Interesse liegen in der gesteigerten Funktionalität unserer Webseite.

    2. Automatische Erhebung von Zugriffsdaten/ Server-Logfiles
    Wenn Sie unsere Webseite besuchen, wird im Einzelnen über jeden Abruf automatisch folgender Datensatz gespeichert:

    • IP-Adresse
    • Browsertyp/ -version
    • Verwendetes Betriebssystem und Auflösung
    • Zuvor besuchte Webseite
    • Zeit und Häufigkeit der Serveranfrage

    Die personenbezogenen Daten in Log-Files werden auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet. Der Zweck der Datenverarbeitung und unser berechtigtes Interesse bestehen in der leichteren Administration unserer Webseite und der Möglichkeit, Hacking zu erkennen und zu verfolgen.

    3. Google Analytics  
    Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

    Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung ist auf dieser Website aktiv.

    Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

    Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

    Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

    Sie können die Erfassung durch Google Analytics auf unserer Seite verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren

    Weitergehende Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html.

    Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch Google Analytics stützen wir auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Zweck der Datenverarbeitung und unser berechtigtes Interesse liegen in der Analyse der Nutzung unserer Webseite.

    4. Google Maps
    Diese Internetseite verwendet das Produkt Google Maps von Google. Wenn Sie auf einer Unterseite, in die Google Maps eingebettet ist, der Nutzung von Google Maps zustimmen und das Plug-In aktivieren, erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Internetseite aufgerufen haben. Zudem werden Daten erhoben, die Ihr Browser an Google übermittelt. Das sind beispielsweise IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, jeweils übertragene Datenmenge, Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware.

    Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Internetseite. Zur Ausübung etwaiger Rechte, wie zum Beispiel eines Widerspruchsrechts gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, müssen Sie sich an Google wenden.

    Durch Nutzung von Google Maps erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen von Google Maps einverstanden. Die Nutzungsbedingungen von Google Maps finden sie hier: Nutzungsbedingungen von Google Maps. Nähere Informationen zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Google Inc. finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google Inc. Diese finden Sie hier: Datenschutzerklärung von Google. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen: https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework

    5. YouTube
    Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf www.youtube.com gespeichert und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. Eine Aktivierung der Videos findet erst statt, nachdem Sie das ausdrücklich wünschen. Diese Videos sind zudem im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d. h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie ein Video abspielen, werden die in dem folgenden Absatz genannten Daten übertragen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss.

    Durch das Abspielen des Videos erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Internetseite aufgerufen haben. Zudem werden Daten erhoben, die Ihr Browser an YouTube übermittelt. Das sind beispielsweise IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, jeweils übertragene Datenmenge, Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware.

    Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Zur Ausübung etwaiger Rechte, wie zum Beispiel eines Widerspruchsrechts gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, müssen Sie sich an Google wenden.

    Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Google. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen.

    6. Kontaktaufnahme
    Auf unserer Internetseite finden Sie Kontaktformulare, die für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellten E-Mail-Adressen möglich. Nehmen Sie über einen dieser Kanäle Kontakt mit uns auf, erheben wir die eingegebenen und übermittelten personenbezogenen Daten.

    Die erfassten personenbezogenen Daten setzen sich im Falle der Nutzung des Kontaktformulars aus den dort eingegebenen Stammdaten (Pflichtfelder: Anrede, Nachname, E-Mail-Adresse, Land; freiwillige Felder: Vornahme, Unternehmen, Telefonnummer) und möglicherweise weiteren im Feld „Nachricht“ durch Sie eingegebenen personenbezogenen Daten zusammen. Sollten Sie uns direkt via E-Mail kontaktieren, erfassen wir Ihre E-Mail-Adresse sowie gegebenenfalls sich aus dem Text der E-Mail ergebende personenbezogene Daten.

    Sollte es zur Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlich sein, geben wir personenbezogene Daten an Gruppengesellschaften weiter.

    Die Verarbeitung erfolgt aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Zweck der Datenverarbeitung und unser berechtigtes Interesse liegen in der Kundenpflege und darin, die an uns gerichteten Nachrichten beantworten zu können.

    7. Newsletter
    Sie haben die Möglichkeit, auf unserer Webseite diverse Newsletter mit Informationen über Allgemeine Unternehmensnews, Produkte, Messen und Events zu abonnieren.

    Im Rahmen der Verwaltung des Newsletter-Abonnements verarbeiten wir dabei die mithilfe des Anmeldeformulars übermittelten personenbezogenen Daten. Dabei handelt es sich um Stammdaten (Pflichtfelder: E-Mail-Adresse, Sprache, Ihre Interessen; freiwillige Angabe: Anrede, Titel, Name, Firma, Land).

    Der Versand des Newsletters erfolgt aufgrund einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i. V. m. § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG. Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und dient dem Nachweis der Einwilligung in den Empfang des Newsletters. Darüber hinaus liegen der Zweck der Datenverarbeitung und unser berechtigtes Interesse in der Kundenpflege sowie Direktwerbung.

    8. Job-Benachrichtigungen
    Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, auf unserer Webseite einen Newsletter mit Benachrichtigungen über neue Jobangebote zu abonnieren.

    Im Rahmen der Verwaltung des Newsletter-Abonnements verarbeiten wir dabei die mithilfe des Anmeldeformulars übermittelten personenbezogenen Daten. Dabei handelt es sich um die E-Mail-Adresse, die Tätigkeitsbereiche von Interesse und Ihre Postleitzahl sowie den geographischen Umkreis, in dem Sie sich für Jobs interessieren.

    Der Versand der Job-Benachrichtigung erfolgt aufgrund einer Einwilligung des Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO. Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und dient dem Nachweis der Einwilligung in das Abonnement. Darüber hinaus liegen der Zweck der Datenverarbeitung und unser berechtigtes Interesse in der Kommunikation freier Stellen in unserem Unternehmen an potentielle Interessenten.

    9. Durchführung von Umfragen
    Zudem führen wir hin und wieder Umfragen z.B. zur Kundenzufriedenheitsanalyse durch. Teilnahmeberechtigt sind lediglich von uns hierzu eingeladene Kunden.

    Die Umfragen werden grundsätzlich anonym durchgeführt. Jedoch werden zur Teilnahme an den Umfragen regelmäßig Zugangscodes an unsere Kunden versendet. Diese können dem jeweiligen Kunden zugeordnet werden. In den Umfragen selbst werden teilweise personenbezogene Daten abgefragt. Wenn dies der Fall ist, ist die Angabe jedoch freiwillig und kann übersprungen werden. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten basiert auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Zweck und unser berechtigtes Interesse bestehen in der Analyse der Kundenzufriedenheit und Produktverbesserungen.

    10. Datenraum
    Wir betreiben einen Datenraum, in den wir unseren Kunden und Interessenten verschiedene Dokumente zum Download anbieten. Hierbei handelt es sich beispielsweise um Vertragsunterlagen und Produktinformationen. Zugang erhalten nur freigeschaltete Nutzer.

    Im Rahmen der Zugangskontrolle verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten: E-Mail-Adresse, Nutzername.

    Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten basiert auf Art. 6 Abs. 1 lit. b, f DSGVO. Der Zweck und unser berechtigtes Interesse bestehen in der Vertragsanbahnung, dem Zurverfügungstellen relevanter Dokumente sowie der Verhinderung unbefugten Zugriffs auf die hochgeladenen Dokumente.

    11. Online-Bewerberportal
    Wir veröffentlichen auf unserer Homepage Stellenangebote. Sie haben die Möglichkeit, sich auf ein Stellenangebot zu bewerben, indem Sie das Online-Formular unseres Bewerberportals benutzen.

    Wir verarbeiten dabei die mithilfe des Formulars übermittelten personenbezogenen Daten. Dabei handelt es sich um Stammdaten (Pflichtfelder: Vorname, Nachname, Straße und Hausnummer, Postleitzahl, Ort, E-Mail-Adresse; freiwillige Angabe: Telefon, Mobilrufnummer). Darüber hinaus können in den Unterlagen, die Sie im Bewerbungsportal online hochladen, weitere personenbezogene Daten enthalten sein, wie z. B. Geburtsdatum, Daten zu Schulbildung, Ausbildung und Studium sowie zum bisherigen beruflichen Werdegang, Daten zur Fahrerlaubnis, Daten zu möglichen Beeinträchtigungen, Lebenslauf, Zeugnisse, Foto. Für den Inhalt der hochgeladenen Dokumente sind allein Sie verantwortlich.

    Die Verarbeitung erfolgt aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG. Der Zweck der Datenverarbeitung ist, Ihre Eignung für die Stelle oder für eine andere Stelle in unserer Unterneh-mensgruppe (oder im Falle einer Initiativbewerbung für eine Stelle in unserer Unternehmensgruppe) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzufüh-ren sowie die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses.

    Wenn wir einen Arbeitsvertrag mit Ihnen abschließen, geben wir Ihre Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiter in unser Personalverwaltungssystem, soweit diese für dessen Durchführung oder Beendigung erforderlich sind. Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG (Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses).

    Wir speichern Ihre Daten solange, wie es für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist.

    Falls kein Beschäftigungsverhältnis zustande kommt, speichern wir Ihre Daten noch solange, wie es zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. In der Regel werden Ihre Daten 180 Tage nach Mitteilung der Absageentscheidung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung aufgrund von Rechtsstreitigkeiten erforderlich ist.

    Wenn ein Beschäftigungsverhältnis zustande kommt, überführen wir Ihre Daten aus dem Online-Bewerbungsportal in unser Personalinformationssystem. Daten, die für die Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses nicht erforderlich sind, löschen wir zwei Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses.

    Bei Inaktivität eines Bewerbers in unserem Bewerberpool löschen wir die Daten des Bewerbers spätestens nach 180 Tagen nach Poolzusage, es sei denn der Bewerber verlängert seine Zugehörigkeit zum Bewerberpool selbst nach Hinweis durch uns auf die bevorstehende Löschung.

    III. Besucher unseres Firmengeländes

    1. Videoüberwachung
    Zur Überwachung des Firmengeländes wird eine Videoüberwachungsanlage betrieben. Der Zweck der Videoüberwachung der Mitarbeiter- / Firmenparkplätze, der Ein- und Ausfahrten zum Betriebsgelände, des Vorplatzes des Versands, der Personeneingänge sowie der Werksstraßen ist die Wahrung des Hausrechts, Schutz des Betriebsgeländes und seiner Anlagen, der Menschen und der Sachen, die sich hierauf befinden. Dieses Recht ist grundsätzlich vom Hausrecht umfasst. Darüber hinaus ist der Zweck der Videoüberwachung die Erhöhung des Sicherheitsempfindens der Menschen, die sich an diesen Plätzen aufhalten, die Abschreckung von vandalismusbereiten Personen, die Kriminalprävention sowie die Beweissicherung zur effektiven Verfolgung und Durchsetzung von strafrechtlichen und zivilrechtlichen Ansprüchen sowohl des Verantwortlichen als auch der Beschäftigten.

    Die Videoüberwachung erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses i. S. d Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sowie §§ 4, 26 Abs. 4 BDSG: Wahrnehmung des Hausrechts; Schutz des Eigentums, der Menschen, Sachen und Anlagen, die sich auf dem Betriebsgelände befinden; Schutz vor Straftaten; Geltendmachung zivilrechtlicher Schadensersatzansprüchen durch den Verantwortlichen und dessen Beschäftigten; auf Grundlage einer Kollektivvereinbarung im Falle der Verarbeitung von personenbezogener Daten von Beschäftigten.

    Es ist jedoch davon auszugehen, dass das Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten an der Videoüberwachung nicht übermäßig in die Rechte und Freiheiten der natürlichen Personen eingreift, insbesondere da diese auf die Videoüberwachung hingewiesen wird. Eine Videoüberwachung ist erforderlich und geeignet, den angestrebten Zweck zu erfüllen und stellt diesbezüglich auch das mildeste Mittel dar. Die Videoüberwachung ist durchaus geeignet, eventuelle Störer/ Täter abzuschrecken. Die Videoüberwachung ist für jedermann gut erkennbar; außerdem weisen Schilder auf die Videoüberwachung hin. Die Videoüberwachung liefert verwertbare Bilder, die die Umsetzung des Hausrechts oder eine Strafverfolgung unterstützen. Ein gleich geeignetes, milderes Mittel ist nicht erkennbar. Sollte diese Funktion durch Wachpersonal durchgeführt werden, wären hierfür Mitarbeiter rund um die Uhr erforderlich. Auch der Einsatz von Kameraattrappen dürfte nur kurzfristig eine vergleichbare Abschreckung bewirken, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass dies bekannt wird. Die Beobachtungsgrenze endet an der Grenze des Grundstücks.

    Die Daten werden 5 Werktage nach Anfertigung gelöscht, soweit diese nicht verwendet wurden.

    2. Zutritt zum Firmengelände
    Wenn wir Ihnen Zutritt auf unsere Firmengelände gewähren, dann benötigen wir personenbezogene Daten für die Kommunikation, die Bereitstellung von Informationen und Dienstleistungen sowie für die mit der Beziehung verbundenen Zwecke. Ihre personenbezogenen Daten werden entweder direkt bei Ihnen vom Pförtner erhoben oder durch Ihren Ansprechpartner bei uns.
    Folgende Datenkategorien können erhoben und verarbeitet werden:

    • Identifikationsdaten wie z. B. Name, Vorname, Unternehmen, Kfz-Kennzeichen, besondere Berechtigungen (bei LKW-Fahrern), um Sie als berechtigte Besucher identifizieren zu können,
    • Adressen und Kontaktdaten wie z. B. Postanschrift, E-Mail-Adressen, Telefonnummer und ggf. Organisationsdaten wie Firma, Abteilung, Funktion, um mit Ihnen in Kontakt treten zu können, falls z. B. Fragen geklärt, Informationen ausgetauscht, Termine vereinbart werden müssen oder Ihnen ein Zugang zum Internet eingerichtet wird.
    • Zeiterfassung, z. B. auf dem Firmengelände oder zur Erbringung von Dienstleistungen, um Dienstleistungen abrechnen zu können.
    • IP-Adresse und Voucher Code, wenn Ihnen als Besucher über ein Captive Portal ein temporärer Zugang zum Internet über LAN (local aera network) oder über WLAN (wireless local aera network) eingerichtet wurde. 
    • Video-/ Bilddaten, z. B. zur Überwachung der öffentlich zugänglichen Bereiche des Firmengeländes und bestimmter Bereiche auf dem Firmengelände, um unser Hausrecht zu überwachen und um unser Eigentum und das Dritter zu sichern. 

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die Wahrung unseres berechtigten Interesses auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO: Durchsetzung unsers Hausrechts; Gewährung des Zutritts zum Firmengelände nur berechtigten Besuchern; Schutz des Eigentums, der Menschen, Sachen und Anlagen, die sich auf dem Betriebsgelände befinden; Schutz vor Straftaten; Geltendmachung zivilrechtlicher Schadensersatzansprüchen durch den Verantwortlichen und durch Dritte.

    3. KfZ-Kennzeichenerkennung
    Die Ein- und Ausfahrten zum Firmengelände sind mit Schranken und TCP/IP angebundenen Kameras zur KfZ-Kennzeichenerkennung ausgestattet. Die Bilderfassung wird durch das Überfahren einer in der Fahrbahn eingelassenen Induktionsschleife ausgelöst, wobei das KfZ-Kennzeichen in einer Bilddatei erfasst und zusammen mit der Ein- und Ausfahrtzeit ausgelesen wird. 

    Die KfZ-Kennzeichenerkennung könnte aufgrund des dauerhaften Beobachtens eines Erfassungsbereiches und der wiederkehrenden kurzzeitigen Bilderfassung eine Videoüberwachung i. S. d. § 4 BDSG darstellen. 
    Die Videoüberwachung erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses i. S. d Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sowie §§ 4, 26 Abs. 4 BDSG zu folgendem Zweck: Wahrnehmung des Hausrechts; Schutz des Eigentums, der Menschen, Sachen und Anlagen, die sich auf dem Firmengelände befinden; Schutz vor Straftaten; Geltendmachung zivilrechtlicher Schadensersatzansprüchen durch den Verantwortlichen und dessen Beschäftigten; auf Grundlage einer Kollektivvereinbarung im Falle der Verarbeitung von personenbezogener Daten von Beschäftigten.
    Die Videoüberwachung ist ein geeignetes Mittel, um das Hausrecht des Verantwortlichen zu wahren, indem dem Verantwortlichen die Möglichkeit gegeben wird, zu entscheiden, wer das Firmengelände befahren darf und/ oder wer den darauf befindlichen Parkraum nutzen darf. Darüber hinaus kann die KfZ-Kennzeichenerkennung zu präventiven Zwecken, wie z. B. die Abschreckung, Rechtsverstöße innerhalb des Verkehrsraums zu begehen, oder auch zu repressiven Zwecken verwendet werden, wie z. B. zur Beweissicherung für die Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche des Verantwortlichen. Ein milderes Mittel zur Zielerreichung ist nicht erkennbar.

    Die Daten werden 5 Werktage nach Erfassung gelöscht, soweit diese nicht verwendet wurden. 

    IV. Nutzung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit (sich anbahnenden) Geschäfts- und Auftragsbeziehungen oder sonstigen Kommunikationsbeziehungen

    Gegenstand unserer Datenverarbeitung sind Ihre Kontaktdaten sowie ggf. weitere, für unserer Leistungserbringung oder unserer Kommunikation mit Ihnen erforderlicher personenbezogene Daten, z. B. Informationen, die typischerweise in Auftragsdokumenten und / oder öffentlichen Registern, wie z. B. Handelsregister, enthalten sind, oder Gegenstand unserer Korrespondenz mit Ihnen waren.

    Soweit Sie uns Ihre personenbezogenen Daten nicht selbst zur Verfügung gestellt haben, haben wir diese von Geschäftspartner, Dienstleistern oder Kooperationspartnern, für die Sie ggf. als Mitarbeiter oder Vertreter tätig sind, erhalten oder die Daten öffentlich zugänglichen Quellen, wie z. B. Websiten von Unternehmen, Teilnehmerlisten von VerantstaltungenVeranstaltungen oder öffentlichen Verzeichnissen entnommen. 

    Zweck der Datenverarbeitung ist 

    • zum Abschluss oder zur Durchführung von Aufträgen, Verträgen und anderen Geschäftsbeziehungen (einschließlich zur Abwicklung von Kaufaufträgen, Lieferungen oder Zahlungen) oder zur Erstellung oder Beantwortung von Angebotsanfragen und zur Festlegung der Bedingungen des Vertragsverhältnisses, und zwar mit unseren Geschäftspartnern, Dienstleistern oder Kooperationspartnern, für die Sie ggf. als Vertreter oder Mitarbeiter tätig sind;
    • für interne Verwaltungszwecke (z. B. für die Buchhaltung);
    • ggf. zur Durchführung von Antiterror- und Sanktionslistenscreenings;
    • zum Führen von Gerichts- und Behördenverfahren und/ oder zum Zwecke der Geltendmachung/ Ausübung von sowie Verteidigung gegen Rechtsansprüche(n) im In- und Ausland;
    • um Ihnen im für Ihre Geschäftstätigkeit relevanten Umfang unsere Kundeninformationen wie etwa Newsletter mit Hinweisen auf aktuelle Themen und Veranstaltungen zuzusenden;
    • zu sonstigen Kommunikationszwecken;
    • um die IT-Sicherheit und den IT-Betrieb unseres Unternehmens sicherzustellen;
    • zum Einsatz von Dienstleistern (z. B. externen IT-Dienstleistern), die unsere Geschäftsprozesse unterstützen;
    • zur Planung und Durchführung von Veranstaltungen, zu denen Sie eingeladen sind, einschließlich der Berichterstattung über diese Veranstaltungen auf unserer Website oder in unserem Intranet, was die Veröffentlichung von Bild- und Videomaterial im Internet oder Intranet, auf dem Sie abgebildet sind, beinhalten kann.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, wenn es um die Erfüllung von Verträgen mit oder Aufträgen durch Einzelpersonen (natürliche Personen), mit denen wir in Geschäftsbeziehungen stehen, geht. In allen anderen Fällen haben wir ein berechtigtes Interessen an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um einen reibungslosen Geschäftsablauf sowie Auftragsabwicklung gewährleisten zu können. Darüber hinaus kann die Datenverarbeitung auch gesetzlich vorgeschrieben sein (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

    Jeder unserer Mitarbeiter oder alle Mitarbeiter von Dienstleister, die im Rahmen ihrer Tätigkeit Zugriff auf personenenbezogene Daten haben oder haben könnten, sind verpflichtet, diese Daten vertraulich zu behandeln.

    Ihre personenbezogenen Daten werden nach Beendigung der Vertrags- oder Geschäftsbeziehung oder des sonstigen Kontakts und soweit die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten oder der in dieser Datenschutzerklärung genannten berechtigten Interessen nicht mehr erforderlich sind gelöscht.

    Innerhalb der Unternehmensgruppe übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten soweit erforderlich an Gruppengesellschaften – siehe hierzu Abschnitt I. Ansonsten übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten nur auf Grundlage der gesetzlichen Regelungen oder falls Sie uns hierfür Ihre Einwilligung erteilt haben.

    V. Benutzer unserer SWAP-App

    Beim Herunterladen der SWAP-App werden erforderliche Informationen an den jeweiligen App Store übertragen, also insbesondere Nutzername, E-Mail Adresse, Kundennummer beim App Store und die individuelle Gerätekennung. Auf diese Datenverarbeitung haben wir keinen Einfluss. Verantwortlich hierfür ist der Betreiber des jeweiligen App Stores. Wir verarbeiten nur die Daten, die zum Betreiben der App auf Ihr Gerät erforderlich sind.

    1. Dienste ohne Login
    Ohne Registrierung und Login kann der öffentliche Bereich der App genutzt werden. Der öffentliche Bereich enthält öffentliche Informationen/ News der Scheidt & Bachmann-Gruppe sowie Links zu weiterführenden Angeboten. 

    Die Verarbeitung der IP-Adresse ist hier als technische Voraussetzung erforderlich für die Nutzung der App.

    Der von uns beauftragte Provider erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server/ App-Log-Dateien, die Ihr Browser/ App an uns übermittelt. Dies sind:

    • Browsertyp und Browserversion
    • verwendetes Betriebssystem
    • die Herkunftsseite, sofern Ihr Browser diese übermittelt
    • Uhrzeit der Serveranfrage
    • Anonymisierte IP-Adresse

    Um diesen Service immer weiter zu optimieren, werden Ihr Zugriffsdaten zu Statistikzwecken anonymisiert ausgewertet. Darüber hinaus dient die Verarbeitung der Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebs der App, insbesondere die Behebung von Fehlern. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen erfolgt nicht. Grundlage für die Datenverarbeitung ist die Wahrung unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

    Es erfolgt keine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte.

    Zur Wartung und Pflege der App-Software beauftragen wir Dienstleister, sog. Auftragsverarbeiter. Diese Dienstleister sind vertraglich zur Einhaltung der Vorschriften des Datenschutzrechts verpflichtet und gelten nicht als Dritte i. S. d. Datenschutzrechts. Alle Inhalte der App werden in den Contentmanagementsystem von Staffbase GmbH, Deutschland, gespeichert und über die externen Anbieter 1&1 IONOS Cloud GmbH, Deutschland, und SysEleven GmbH, Deutschland, gehostet. Beide Unternehmen sind ISO 27001 zertifiziert.

    Die Bereitstellung von Medien (Bilder, Video, Files) innerhalb unserer App (Content Delivery Network) erfolgt über ein Netz regional verteilter und über das Internet verbundener Server der Fa. Amazon Web Services Inc., USA, welche ihren Standort in den USA und anderen Drittländern haben können. Diese Datenverarbeitung durch Amazon Web Services Inc. erfolgt auf Grundlage geeigneter Garantien nach Art. 46 Abs. 2 DSGVO, konkret auf Grundlage der von Amazon Inc. erworbenen Privacy-Shield-Zertifizierung und eines EU-Standardvertrags. 

    Als externes Tool haben wir Google Maps eingebunden. Informationen hierzu siehe Abschnitt II.4.

    Unsere App verwendet keine Cookies und setzt kein Tracking Tool zur Erfassung Ihres Nutzungsverhaltens ein.

    2. Dienste mit Login
    Die App ermöglicht die Bereitstellung von internen und externen Unternehmensinformationen/ News sowie weiterführende Links für Mitarbeiter der Scheidt & Bachmann-Gruppe auch außerhalb des Büros und stellt eine flexible Kommunikationsplattform dar, die individuell auf das jeweilige Informationsbedürfnis des Nutzers eingestellt werden kann.

    Die Daten werden für die Prüfung der Authentifizierung, für die Anzeige des Mitarbeiters bei Kommentaren/ Likes, die Listung im Mitarbeiterverzeichnis sowie für die Kommunikation der Mitarbeiter untereinander und uns verwendet.

    Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) i.V.m § 26 Abs. 2 BDSG. Beschäftigte und Arbeitgeber haben grundsätzlich ein gleichgelagertes Interesse an der Bereitstellung betrieblicher Informationen und Kommunikation auf privat genutzten Endgeräten. Die für die Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses zwingend erforderlichen Informationen werden dem Beschäftigten parallel über betriebliche Kommunikationswege bereitgestellt. Die Freiwilligkeit der zur Nutzung der Dienste erforderlichen Einwilligung in die Datenverarbeitung ist daher gegeben. Der Anwender kann jederzeit diese Einwilligung widerrufen. Dabei wird die verwendete E-Mail Adresse, das ggf. eingestellte Profilbild aus der Datenbank des Systems gelöscht. Die Daten werden anschließend noch 30 Tage im Backup vorgehalten. Erstellte Inhalte des Anwenders werden anonymisiert. Die von dem Nutzer angelegten Inhalte (insb. Texte, Bilder, Grafiken, Audiodateien, Videodateien, Links) bleiben ohne Verknüpfung auf dem nun nicht mehr vorhandene Nutzerprofil bestehen. Auf Anfrage des Anwenders werden diese erstellten Inhalte durch den Administrator gelöscht.

    Bei der Registrierung in der App:
    Nach dem Download der App aus dem App-Store muss man sich für die Nutzung der App registrieren. Hierfür ist eine E-Mail-Adresse, der Name und Vorname sowie ein selbstgewähltes Passwort erforderlich. Wahlweise kann auch ein Foto als Profilbild hinterlegt werden. Diese Daten werden solange der Nutzeraccount besteht auf den für uns gehosteten Servern gespeichert.

    Bei der Nutzung der App:
    Wenn Sie die App verwenden, verzeichnen unsere Server temporär die IP-Adresse Ihres Gerätes und andere technische Merkmale, wie zum Beispiel der angefragte Inhalt, auf.

    Es gibt keine Möglichkeit, sich anonym an den Inhalten der App zu beteiligen. Der Name ist bei allen Aktivitäten ersichtlich. Jeder Nutzer, der Inhalte in die App einstellt (z. B. Chatnachrichten, Kommentare oder Likes), wird als zugehöriger Autor des Inhalts gespeichert (Name, Vorname, Zeitpunkt, ggf. Profilbild) und ist für alle Nutzer ersichtlich. Diese Informationen bleiben für die Lebensdauer der App erhalten, ausgenommen der jeweilige Inhalt oder der Nutzer-Account werden durch den Nutzer selbst oder durch den App-Administratoren gelöscht.

    Wird ein Beitrag nur gelesen, wird dies nur anonymisiert von der App registriert und kann über die App nicht personenbezogen ausgewertet werden.

    Beiträge, z. B. Kommentare, die vom Nutzer selbst erfolgen und nicht anonym sind, können nur für statistische Zwecke ausgewertet werden (z. B. Anzahl der Kommentare/ Likes auf einen Artikel, Anzahl der aktiven Nutzer, letzte Aktivität und neueste Kommentare des Nutzers, beliebteste Artikel). Die Anzahl der Logins und die Dauer der Nutzung werden von der App zwar gespeichert, aber nicht ausgewertet. Die technischen Möglichkeiten der App, das Nutzungsverhalten anonym auszuwerten, dienen dem Zweck, die angebotenen Inhalte der App zu verbessern.

    Über die App besteht die beschränkte Möglichkeiten auf Inhalte des Scheidt & Bachmann Intranets zuzugreifen, wie z. B. das S&B Telefonverzeichnis.

    Als externes Tool haben wir Google Maps eingebunden. SieheInformationen hierzu siehe Abschnitt II.4.

    Berechtigungen:
    Damit Sie die App auf Ihrem Gerät nutzen können, muss die App auf verschiedene Funktionen und Daten des Gerätes zugreifen können. Dazu ist es erforderlich, dass bestimmte Berechtigungen erteilt werden. 

    Die Berechtigungskategorien können je nach Hersteller des Gerätes variieren, so werden bei Android Einzelberechtigungen zu Berechtigungskategorien zusammengefasst und Sie können auch nur Berechtigungskategorien insgesamt zustimmen.

    Sollten Sie dem widersprechen, so kann es gegebenenfalls sein, dass nicht sämtliche Funktionen der App zur Verfügung stehen.

    Soweit Sie Berechtigungen erteilt haben nutzen wir den Zugriff auf die Kamera und die Fotos/ Videos des Gerätes, um diese in der App hochzuladen. Dieser Zugriff muss vom Nutzer initial bestätigt werden. 

    Push-Benachrichtigungen sind Nachrichten, die von der App auf das Gerät gesendet und dort priorisiert dargestellt werden. Im Auslieferungszustand verwendet die App Push-Benachrichtigungen, sofern Sie bei der Installation der App oder bei der ersten Nutzung eingewilligt haben. Hierfür wird die Geräte-ID verarbeitet.
    Sie können jederzeit den Empfang von Push-Benachrichtigungen in den Einstellungen Ihres Gerätes oder innerhalb des Nutzeraccounts deaktivieren.

    Auswertung des Nutzungsverhaltens 
    Um die App möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, analysieren wir anonymisiert oder pseudonymisiert Ihr Nutzungsverhalten. Im Rahmen der gesetzlichen Regelung legen wir, oder von uns im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung beauftragten Unternehmen, Nutzungsprofile an. Ein unmittelbarer Rückschluss auf einen individuellen Nutzer der App ist hierbei nicht möglich.

    Unsere App verwendet keine Cookies.

    VI. Schlussbemerkungen

    1. Sicherheit
    Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen angemessen zu schützen.

    2. Gültigkeit und Aktualität der Datenschutzerklärung
    Diese Datenschutzerklärung datiert von August 2019 und ist gültig, so lange keine aktualisierte Fassung sie ersetzt.
    Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite oder die Implementierung neuer Technologien kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Wir empfehlen Ihnen, sich die aktuelle Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen.
     

    Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

    Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f der DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein etwaiges auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO.

    Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

    Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

    Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst an die in der Datenschutzerklärung im ersten Abschnitt – Allgemeiner Teil unter den Ziffern 1 und 2 genannten Stellen gerichtet werden.


    zurück